Coaching

Kommunikationscoaching

 

„Man kann nicht nicht kommunizieren“, sagte Paul Watzlawick – ein bekannter Wissenschaftler und Autor zum Thema Kommunikation. Das Schöne ist aber, dass man lernen kann, positiv und überzeugend zu kommunizieren z.B. in einem Kommunikationscoaching.

Die privaten und beruflichen Beispiele sind vielfältig:

  • In einem Gespräch mit einem neuen Bekannten sympathisch zu wirken.
  • Dinge so zu sagen, dass der andere einen (endlich richtig) versteht.
  • Äußerungen so zu formulieren, dass Kollegen, Freunde, der Partner einen respektieren oder die Kinder auf einen hören.
  • Wünsche, Gefühle, Bedürfnisse und Ziele adäquat zu formulieren.
  • So nein zu sagen, dass andere es ernst nehmen.
  • Kritik und Lob angemessen zu äußern, so dass der andere es annimmt.
  • Gespräche wie z.B. Feedback mit Mitarbeitern professionell zu führen.

In diesem Coaching zur Optimierung der Kommunikation wird anhand von Rollenspielen, Videoanalyse oder bei beruflichen Fragestellungen auch mit „Coaching on the job“, genau die Situation geübt, in der Sie Unterstützung brauchen. So erkennen Sie Ihre Stärken und erhalten gezielte Tipps zur Verbesserung Ihres Kommunikationsverhaltens.

Folgende Inhalte sind möglich und werden entsprechend Ihrer privaten oder beruflichen Situation angepasst:

  • Genaues (aktives) zuhören
  • Die richtigen Fragen stellen (Fragetypen)
  • Elemente wertschätzender Kommunikation
  • Selbst- und Fremdbild (Johari-Fenster)
  • Ebenen der Kommunikation (Schulz von Thun)
  • Bedeutung von Sach- und Beziehungsebene
  • Zusammenspiel von nonverbaler und verbaler Kommunikation
  • Positive Mimik, Gestik, Blickkontakt, Körperhaltung
  • 8 Strategien und Formulierungen zum Nein sagen
  • Formulierungen, die zur Person und Situation passen
  • Typische Entstehung von Missverständnissen und Möglichkeiten zur Vermeidung
  • Kritik richtig formulieren und angemessen Loben
  • Regeln und Phasen eines Feedbackgesprächs

Nehmen Sie hier Kontakt auf!